Cindy´s kleine WeltPhotobucket - Video and Image Hosting
Last Minute Kroatien Mit Bloglines abonnieren
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Werke 2008
  Werke 2007
  Werke 2006
  Bilder von meinem Sohnemann
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  meine Amazonwunschliste
  meine Dealerin
  meine Wollprinzessin
  Muzucat
  Petra strickt
  Ruthy´s Hobbyblog
  Sindee
  Socken-Magie
  Stricksucht Nicole
  Yewa´s Stricktüte


http://myblog.de/cindysstrickwelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Betthupferl

Endlich: Wissenschaftler haben es bewiesen. Männer sind intelligenter als Frauen!

Grund: Dort wo Männer denken haben Frauen ein Loch.
1.5.06 00:00


Betthupferl

Photobucket - Video and Image Hosting
1.5.06 22:10


Betthupferl

Photobucket - Video and Image Hosting
4.5.06 00:32


wieder Socken fertig

diese Pomatomus sind für meine Cousine, ich wollte das Muster unbedingt stricken, aber für meine Granaten Beine mit Füßen dran in Gr. 42, war das Muster doch eher weniger geeignet, also habe ich zierliche Beine und Füße gesucht und gefunden
Photobucket - Video and Image Hosting


diese Socken sind für eine gute Bekannte die am kommenden Montag Geburtstag hat, und auf rosa steht, mhhh, der Marienkäfer war die einzige Wolle in meinen Sockenwollvorrat, die wenigstens annähernd was mit rosa zu tun hat
Photobucket - Video and Image Hosting
10.5.06 22:53


endlich wieder Maschentreff

Morgen ist es wieder soweit. Endlich wieder Maschentreff. Ich freu mich da drauf immer wie ein kleinen Kind auf den Weihnachtsmann. Aber beim Maschentreff ist es immer so gemütlich, einfach nur quatschen, stricken, quatschen, stricken, quatschen, stricken und zwischen ein bisserl was essen und trinken. Es gibt fast nix schöneres.
12.5.06 21:38


Betthupferl

Neulich wurde das Ergebnis einer Meinungsumfrage im Auftrag der UNO veröffentlicht.

Die Frage lautete: "Sagen Sie uns bitte ehrlich Ihre Meinung zur Lebensmittel-Knappheit im Rest der Welt".

Das Ergebnis lautet wie folgt:

Die Europäer haben nicht verstanden, was "Knappheit" bedeutet.

Die Afrikaner wussten nicht, was "Lebensmittel" sind.

Die USA fragten, was genau unter "dem Rest der Welt" zu verstehen sein.

Die Chinesen baten irritiert um zusätzliche Erklärungen zum Begriff "Meinung".

Im italienischen Parlament diskutiert man zur Stunde noch über die Bedeutung des Begriffs "ehrlich".
19.5.06 01:35


Gestern habe ich es mir angetan und bin seit langem mal wieder nach München gefahren. Aber auch nur weil ich musste. Ich hab mir Anfang des Jahres eine Uhr im Kaufhof gekauft, und jetzt spinnt die hin und wieder. Ab und an bleibt sie einfach so stehen. Und die Batterie ist angeblich voll. Also muss das gute Stück eingeschickt werden.
Und da ich eh in München war, bin ich ein wenig über den Viktualienmarkt geschlendert. Spargel wohin man sieht. Spargel Spargel Spargel. Und an einem Stand war sogar angeschrieben das er auf Wunsch geschält wird. Und da ich eigentlich sehr gerne Spargel esse, aber das schälen gar net mag, hab ich natürlich genau an dem Stand gekauft.
Und abends habe ich gleich eine Variation aisprobiert, die mir bis dahin unbekannt war. mmmmmm, war das lecker.

Das Rezept ist von hier geklaut
Zutaten für 4 Personen:
1 kg weißer Spargel
200 g gekochter oder geräucherter Schinken nach Wahl
1 Zwiebel oder zwei bis drei Schalotten
1 Bund Estragon oder Petersilie (nach Geschmack)
1 Esslöffel Honig
Pfeffer
Salz
2 Esslöffel Essig

Zubereitung:
Den Spargel gründlich und sorgfältig schälen und die Enden ca. ein bis zwei Zentimeter kürzen. Dann den Spargel in zwei bis drei Zentimeter lange Stücke schneiden und die Spargelspitzen halbieren. Die Zwiebel oder Schalotten schälen und fein würfeln.

In einer beschichteten Pfanne etwas Pflanzenöl (Olivenöl) stark erhitzen und den Spargel solange anbraten bis er leicht angebräunt ist. Die Zwiebeln oder Schalotten dazu geben und mit anschwitzen. Etwas pfeffern, salzen und den Honig unterrühren. Jetzt sollte sich etwas Saft in der Pfanne bilden, darin den Spargel bissfest gar ziehen lassen. Den Estragon bzw. die Petersilie vom Stängel zupfen und darüberstreuen. So einfach geht's.

Wer möchte, kann den Spargel noch mit etwas Essig abschmecken. Auf einem Teller zusammen mit dem Schinken anrichten und dann heißt es: "Guten Appetit"! Viel Spaß beim Nachkochen!

Mittlerweile habe ich mich doch zum Adventswichteln bei Marianne anemeldet. Ich bin auch schon fleissig am Söckenchen stricken. Wisst ihr was das Gute daran ist? Bisher habe ich mich nicht wirklich an die Bumerangferse getraut. Aber ketzt kann ich sie solange üben bis es gut funzt. Und es ist nicht soooo schlimm wenn die Ferse nicht so perfekt ist. Denn die Söckenchen sollen ja lecker gefüllt werden.
20.5.06 14:45


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung